NVIDIA Embedded World

ArtLab Studios
weckt spielerische Leidenschaften
mit Messeauftritt von NVIDIA

Die Sicherheit elektronischer Systeme, das Internet der Dinge und Lösungen für Zukunftsthemen wie E-Mobility und Energieeffizienz standen ganz oben auf der Agenda der Embedded World 2014. Die weltgrößte Fachmesse für Embedded-Technologien in den Bereichen Hardware, Software, Tools und Dienstleistungen motivierte mehr als 850 Aussteller und 26.700 Fachbesucher zum Besuch in Nürnberg.

Um den Spezialisten für Grafiklösungen, Komponenten, Prozessoren und Komplettlösungen im Embedded-Markt zu manifestieren, gestaltete ArtLab Studios einen 8 x 4 Meter großen Messestand im bewährten NVIDIA Look & Feel. Im Mittelpunkt des Markenauftritts standen die Präsentation der Stärken im Bereich Visual Computing, Produktvorstellungen wie das neue Tablet „Tegra Note 7“, Nextgeneration Designs und NVIDIA Partnerschaften mit Avionic Design, ICD, Seco, Skyships, GE, LAR und Toradex.

Ein neuer hochauflösender Monitor (Hyper HD) mit NVIDIA 3D-Technologie, der bisher noch nicht auf dem Markt erhältlich ist, beeindruckte mit intuitiver Architektur und maximaler Performance. Der ferngesteuerte Seastick „Torpedo“ für Unterwasseraufnahmen an Schiffen oder in Häfen – ausgestattet mit Kamera, Lampen und Propeller – konnte live auf dem Stand bedient werden. Die Neuheit von NVIDIA ist mit dem Innovationspreis 2014 im Wert von 20.000 Euro ausgezeichnet worden.

Ein von ArtLab gebautes Podest für die Präsentation des Seastick kam bei den Messebesuchern so gut an, dass es nach der Messe zusammen mit dem „Torpedo“ für weitere Präsentationen nach Italien verschickt wurde. Das Equipment wie Bildschirme und Computer wurde von NVIDIA selbst zur Verfügung gestellt.